Für weiteres Wachstum gerüstet

In der Firmenzentrale der Mitteldeutschen Kabelservice GmbH (MDKS) war in den vergangenen Wochen viel Bewegung – und das im wahrsten Sinne des Wortes. So wurden die Räumlichkeiten in der Leipziger Stöhrerstraße 20 erweitert. Rund 115 Quadratmeter Bürofläche hat die MDKS in der ersten Etage des Gebäudes neu angemietet. Für die 16 MDKS-Mitarbeiter bedeutet das in erster Linie mehr Platz zum Arbeiten.

Neben dem Rechnungswesen und der Buchhaltung ist auch Geschäftsführer Sven Wetzel mit seinem Büro vom Erd- ins Obergeschoss gezogen. „Nachdem wir im vergangenen Jahr ein überproportionales Wirtschaftswachstum erzielen konnten, wurde es jetzt Zeit, uns für die Zukunft strategisch zu rüsten“, erklärt Sven Wetzel die Vergrößerung der Firmenzentrale. Die im Erdgeschoss frei gewordenen Flächen sind bereits komplett belegt. So erhielten unter anderem die Bau- und die Projektleitung deutlich mehr Platz. Zudem befindet sich das Unternehmensarchiv jetzt in einem eigenen Raum.

2012 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 15,5 Millionen Euro. „Obwohl die Geschäfte im ersten Halbjahr dieses Jahres hinter unseren Erwartungen zurückblieben, rechnen wir für 2013 mit einem Umsatz von mindestens 13 Millionen Euro. Wir spüren derzeit eine deutliche Belebung des Markts und blicken daher sehr optimistisch in die zweite Jahreshälfte“, sagt Sven Wetzel.

Einblick in die neuen MDKS-Geschäftsräume