Kinder machen Film

Im März erreichte die Mitteldeutsche Kabelservice GmbH (MDKS) ein Schreiben von Susann Sulzbach, einer engagierten Lehrerin des Förderzentrums Sprachheilschule „Käthe Kollwitz“ in Leipzig. Schüler der 3. Klasse planten, einen Film zu drehen, um mit diesem beim Sächsischen Kinderkunstpreis anzutreten. Thematisch passte die Idee perfekt in den Lehrplan, der die Vermittlung von Medienkompetenz vorsieht. Ein tolles Projekt war also geboren, die Kinder Feuer und Flamme, nur leider fehlten die finanziellen Mittel. „Meine Schüler kommen vorwiegend aus sozial schwierigen Verhältnissen“, erklärt Susann Sulzbach, „deswegen waren wir auf der Suche nach Fördermöglichkeiten und wendeten uns an die MDKS.“ Bei MDKS stieß das Vorhaben auf offene Ohren. Der Komplexdienstleister übernahm kurzerhand die Hälfte der Produktionskosten.

Drittklässler drehen ihren eigenen Film.