2010

Vertragsverlängerung mit Kabel Deutschland

Die MDKS und die Kabel Deutschland Vertrieb und Service GmbH und Co. KG unterzeichneten am 16. Dezember einen Rahmenvertrag für Serviceleistungen im Kabelnetz. Der mitteldeutsche Dienstleister MDKS verlängert damit die bereits seit März 2009 bestehende Zusammenarbeit zur Betreuung von ca.

Messung der Signale am Verstärkerkasten. Foto: Kabel Deutschland

Aufrüstung der Kabelnetze in Jena

Die MDKS setzt in Jena derzeit zwei Projekte im Auftrag von Kabel Deutschland um. Für die Ernst-Abbe-Stiftung rüsten die Techniker bis Ende Februar 2011 die Infrastruktur für mehr als 1.300 Wohneinheiten auf.

Die Techniker der MDKS beim Verlegen der Kabel. Foto: Westend

Upgrade von 1.500 Wohnungen in Thüringen

Im November haben die Mitarbeiter der MDKS mit dem Kabeltiefbau in Zella-Mehlis und Suhl begonnen. Um die über 200 Objekte komplett zu erschließen, errichten die zertifizierten Techniker eine neue Netzebene 3.

Monteur der MDKS beim Überprüfen der Signalstärke. Foto: ANAS

Aufbau eines Vollsternnetzes in Chemnitz

Ein funktionsfähiges 862 MHz Vollsternnetz mit aktivem Rückweg installiert die MDKS im Auftrag von Kabel Deutschland für mehr als 6.300 Wohneinheiten in Chemnitz.

Ein Techniker der MDKS beim Testen der Signale am Verstärkerkasten. Foto: Westend

Netzmodernisierung in Apolda

Im Auftrag von Kabel Deutschland haben die Mitarbeiter der MDKS von August bis September die Kabelnetze in den Häusern der AWG Apoldaer Wohnungsbaugenossenschaft eG aufgerüstet. 

Aufrüstung des Kabelnetzes in Apolda. Foto: Thüringer Allgemeine/Sascha Margon

3.000 Wohnungen in Meiningen umgerüstet

Mehr als 3.000 Wohnungseinheiten der Allgemeinen Wohnungsgenossenschaft eG Meiningen und der Wohnungsbaugesellschaft mbH Meiningen verfügen seit August 2010 über ein rückkanalfähiges Kabelnetz.

Erschließung der Netzebene 3 durch Kabeltiefbau. Foto: Kabel Deutschland