2013

Besondere Ehrung am Nikolaustag

Am 6. Dezember erhielt MDKS-Geschäftsführer Sven Wetzel den Stifterbrief in Gold für die finanzielle Unterstützung bei der Sanierung des Leipziger Völkerschlachtdenkmals. Das wertvolle Dokument überreichte Klaus-Michael Rohrwacher, Vorstandsvorsitzender des Fördervereins Völkerschlachtdenkmal im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung.

Klaus-Michael Rohrwacher (r.) überreicht Sven Wetzel den Stifterbrief in Gold

Stifterbrief als Dank an Leipzig

Das Leipziger Völkerschlachtdenkmal zählt zu den markantesten Wahrzeichen Leipzigs. In diesem Jahr rückt das monumentale Bauwerk ganz besonders in den Blickpunkt der Öffentlichkeit: Es wird 100 Jahre alt. Damit der imposante Steinkoloss auch die kommenden Dekaden erstrahlt, unterstützt die Mitteldeutsche Kabelservice GmbH (MDKS) mit einem Stifterbrief in Gold die aktuellen Sanierungsarbeiten.

Die MDKS unterstützt die Sanierung des Völkerschlachtdenkmals mit einem Stifterbrief in Gold

Für weiteres Wachstum gerüstet

In der Firmenzentrale der Mitteldeutschen Kabelservice GmbH (MDKS) war in den vergangenen Wochen viel Bewegung – und das im wahrsten Sinne des Wortes. So wurden die Räumlichkeiten in der Leipziger Stöhrerstraße 20 erweitert. Rund 115 Quadratmeter Bürofläche hat die MDKS in der ersten Etage des Gebäudes neu angemietet. Für die 16 MDKS-Mitarbeiter bedeutet das in erster Linie mehr Platz zum Arbeiten.

Einblick in die neuen MDKS-Geschäftsräume

MDKS macht sich stark für Kindersicherheit

Seit August lernen Kinder in der Region Leipzig mit einem speziellen Malbuch auf spielerische Weise das richtige Verhalten im Straßenverkehr und wie sie sich vor Missbrauch schützen. Die Broschüre im A4-Format wird von der Polizei in Kindergärten, Grundschulen und Horten in und um Leipzig verteilt. Anhand kindgerechter Illustrationen wird den Jungen und Mädchen vermittelt, wo im Straßenverkehr und weiteren Alltagssituationen Gefahren lauern und wie sie diese sicher meistern.

Beispielseite des Kindermalbuchs

Entspanntes Sommerfest zum fünfjährigen Bestehen

Herrliches Sommerwetter, Herzhaftes vom Grill und begeisterte Besucher machten das Sommerfest der Mitteldeutschen Kabelservice GmbH (MDKS) zu einer rundum gelungenen Veranstaltung. Gut 100 Gäste feierten am 14. Juni neben dem alljährlichen Sommerfest zugleich das fünfjährige Bestehen der MDKS.

Mitarbeiter und Geschäftspartner feierten beim traditionellen MDKS-Sommerfest

Bad Langensalza fit für digitale Zukunft

Positiven Einfluss auf den Wohnwert einer Wohnung hat immer stärker die technische Ausstattung, wie zum Beispiel ein Breitband-Internetzugang. Vor diesem Hintergrund haben die Wohnungsbaugesellschaft Bad Langensalza mbH und die Wohnungsbaugenossenschaft Bad Langensalza e.G. ihre rund 2.500 Wohnungen jetzt fit für die digitale Zukunft gemacht. Im Auftrag von Kabel Deutschland plante und realisierte die Mitteldeutsche Kabelservice GmbH (MDKS) eine komplett neue, rückkanalfähige Verteilnetzstruktur für die beiden Unternehmen.

MDKS macht 2.500 Wohnungen in Bad Langensalza fit für die digitale Zukunft

Solide Bonität offiziell bescheinigt

Eine gesunde finanzielle Basis bildet für jedes Unternehmen das Fundament des Erfolges. Gerade in wirtschaftlich unsicheren Zeiten garantiert eine zertifizierte Zahlungsfähigkeit bzw. Kreditwürdigkeit Geschäftspartnern sowie Banken die Seriosität eines Unternehmens. So hat sich die Mitteldeutsche Kabelservice GmbH (MDKS) ihre solide Bonität von der Creditreform bescheinigen lassen.

MDKS-Geschäftsführer Sven Wetzel erhält das Zertifikat der Creditreform

5.500 Wohnungen in vier Wochen

Im sachsen-anhaltischen Schönebeck bei Magdeburg verfügen jetzt 5.500 Wohnungen über moderne Multimedia-Anschlussdosen (MMD). Innerhalb von vier Wochen wurden die alten Teilnehmeranschlussdosen (TAD) in den Haushalten ersetzt. Das Großprojekt ist Bestandteil eines Kabel-Deutschland-Auftrages zur Modernisierung des Kabelnetzes im Bereich der Netzebene 4.